Direkt zum Inhalt springen
Apeiron setzt in Ihren Konzepten auf Regionalität und Nachhaltigkeit

News -

Apeiron setzt in Ihren Konzepten auf Regionalität und Nachhaltigkeit

Die Apeiron, an deren Spitze mit Kent Hahne einer der erfolgreichsten Marken-Gastronomen Deutschland‘s sitzt, setzt besonders bei ihren eigenen Konzepten „The ASH“ und „Starnberger Alm“ auf die Themen Nachhaltigkeit und Regionalität. „Dies stellt finanziell natürlich eine gewisse Herausforderung dar, aber gerade im Blick auf die Zukunft ist es unabdingbar, verstärkt auf regionale Produkte zu setzen.“ sagt Hahne. So beziehen die elf The ASH Restaurants ihre Burger Buns alle aus einer regionalen Bäckerei-Manufaktur und auch Beef Pattys und Saucen werden in Deutschland produziert. „Das hat neben dem Argument Nachhaltigkeit noch einen weiteren Vorteil für uns. Denn so können wir noch viel intensiver in die Produktionskette einwirken. Unsere Buns, Beef Pattys und Saucen werden nämlich nach unserer eigenen Rezeptur hergestellt – ohne Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker. Das ist uns sehr wichtig“ so der Erfolgsgastronom.

Auch für sein neuestes Restaurant-Konzept, die Starnberger Alm, die Anfang des Jahres am Kölner Heumarkt eröffnet hat, gilt dieses Credo. „Von der Maultasche bis zur Weißwurst produziert die Landmetzgerei Setzer all unsere Produkte nach unserer Rezeptur. Und das aus regionalen Rohstoffen.“ Darüber hinaus werden auch das eigene Almbrot und die Laugenschlaufen nach Alm-Rezeptur von der Landbäckerei Wirth produziert. Dieser Weg sei ganz bewusst eingeschlagen worden und soll auch in Zukunft immer mehr Beachtung bei der Zusammenstellung der Speisekarte erhalten.

Auch beim Thema Take away spielt Nachhaltigkeit schon länger eine große Rolle. So wird komplett auf Plastik verzichtet.

Kategorien

Pressekontakt

Sabine Jürgens

Sabine Jürgens

Pressekontakt Presse- & Öffentlichkeitsarbeit +49 89 306 58 79 45